qarsi.de

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home A5 / S5 / RS5 331kW Sonnenenergie: das neue Audi RS5 Cabrio

331kW Sonnenenergie: das neue Audi RS5 Cabrio

E-Mail Drucken PDF

Seit Donnerstag dreht das neue RS5 Cabrio seine Runden auf unserer Startseite. Höchste Zeit, den dynamischen Sonnenanbeter auszubremsen und einige Worte über ihn zu verlieren.

Ein paar Worte. Okay: überraschend unüberraschend. Trotz allen Livestreams, Superlativen und Marketing-Adjektiven ist das RS5 Cabrio das, was es ist: ein RS5 ohne Dach. Nicht mehr aber auch nicht weniger (naja, bis auf das Dach). Auch unter die Haube hat Audi kein Überraschungsei gelegt. Genau wie seine geschlossene Verwandtschaft wird das RS5 Cabrio von 450Pferden nach vorne gezogen, die in dem berühmt berüchtigten 4.2 V8 darauf warten in einer Drehzahlorgie loszustürmen. Dank der ungestümen Pferdeherde erreicht das Cabrio Landstraßentempo 100 bereits nach 4,9 Sekunden. Ein grandioser Wert, aber das Coupe ist hier mit 4,5 Sekunden etwas schneller. Aber mal ehrlich, wer bei einer Vollgasssession die 0,4 Sekunden bewusst vermisst, ist ein eiskalter Roboter ohne Gleichgewichtsorgan und Adrenalinreserven. Eingebremst wird das Powercabrio erst wieder bei 250km/h. Auf Wunsch löst Audi den Selbstbeschränkungsanker und lässt das RS5 Cabrio auf Tempo 280km/h klettern.

Natürlich bringt auch das neue RS5 Cabrio all die technischen und lifestyligen Leckereien mit, die einen Audi erst richtig schön und richtig teuer machen. Aber es gibt auch einen kleine feine Innovation: auf dem Kofferraumdeckel sorgt eine schmale Carbon-Spoilerlippe für Abtrieb an der Hinterachse. Während das kleine Stück Kohlenstoff also dafür sorgt, dass der RS5 nicht die Bodenhaftung verliert, muss der potentielle Besitzer des Cabrios persönlich dafür sorgen, dass sein Ego nicht abhebt – bei einer offenen Fahrt in einen 88.500 Euro teuren und 450PS starken Traumcabrios eine ernsthafte Gefahr.

Die Fotobeweise:

Auf dem Kofferraumdeckel sitzt sie – die kleine Carbon-Lippe, die das RS5 Cabrio vom RS5 Coupe unterscheidet (einmal abgesehen vom fehlenden Dach).


Böser Blick & großes Maul – die Design-Attribute des RS5 Cabrios im Hells Angels Stil formuliert.


Das RS5 Cabrio steht auf den neue gestalteten 20-Zoll-Felgen, die wir schon vom RS4 Avant kennen.


Geschlossene Gesellschaft – das Stoffverdeck schließt in 17 Sekunden. In der Zeit kann das Cabrio mindestens drei Mal auf Tempo 100km/h beschleunigen. Beides gleichzeitig ist leider ausgeschlossen.



Gewohnt perfekt und bildschön – die Kommandobrücke des Offenen Spitzenathleten.

 
Kommentare (6)
Nogaroblau?
6 Dienstag, den 28. Mai 2013 um 01:45 Uhr
Stefan
Sehr schicke Farbkombination! Ist das Nogaroblau? Oder auch als RS2-Blau bekannt? Im Konfigurator ist diese Farbe jedenfalls nicht bei den Standartfarben zu finden. Nur bei den Sonderlackierungen.

Also den Kommentar mit den "Omasitzen" finde ich ja schon etwas unqualifiziert!
Man kann das Auto schließlich mit 3 verschiedenen Sitzen bestellen.
Entweder Komfortsitze, die abgebildeten Seriensitze oder eben Schalensitze, die dann sicher nichts mehr mit "Oma" zu tun haben. Wobei die Seriensitze wohl den besten Kompromiss bieten für einen Normalfahrer, der nicht gerade auf der Rennstrecke unterwegs ist.

Thema Spoilerlippe: Die kann man auch in Wagenfarbe lackiert bestellen, dann fällt sie kaum noch auf...

Ansonsten sehr schönes Auto!
...
5 Dienstag, den 11. September 2012 um 20:05 Uhr
ippzippzapp
Als BMW Fahrer muss ich ehrlich sagen, dass mir das Auto wie oben abgebildet, sehr gut gefällt. Auch die dezente Spoilerlippe empfinde ich nicht als Fremdkörper. Fahrzeuge mit 450PS dürfen das ;-)
ein zahnloser Papiertiger
4 Dienstag, den 11. September 2012 um 15:34 Uhr
Dan72
ich fahre selbst den Facelift RS5 und der hat schon arg mit dem Gewicht zu kämpfen. Ein tolles Auto, ohne Frage, aber wie gesagt 300kg zu schwer. Von daher ist das RS-Logo bei diesem Auto nichts weiter als Image und Marketing.
Wer ihn als souveränen Cruiser mit tollem Sound kauft, wird daran sicher seine Freude haben. Bescheleuigungsvergleiche mit deutlich schwächeren Autos sollte er aber tunlichst vermeiden.
Abriegelung bei 280km/h
3 Dienstag, den 11. September 2012 um 10:22 Uhr
Damien
Die Option "Abriegelung bei 280 statt 250 km/h" ist reine Abzocke. Kostet beinahe 2000Euro. Sollte man nicht einfach bei einem Tuner wi ABT oder Wendland die Abriegelung einfach ganz entfernen wie es bei chip-tunings der Fall ist?
2 Tonnen ...
2 Dienstag, den 11. September 2012 um 08:36 Uhr
Hans
... und das ganze als RS bezeichnen. Das RS5 Cabrio ist doch eher ein Cruiser, aber kein RS... damit verfärben sich die Ingolstätter wie ich finde die RS Gene oder DNA. Die Farbe ist hässlich, der Spoiler auch. Und das Leder dazu, dazu passen die Omasitze dann noch ganz gut... das hat mit RS soviel zu tun... wie ich weiß es nicht :-)
Hässlicher Heckspoiler !
1 Dienstag, den 11. September 2012 um 08:18 Uhr
Brummer
Was haben sich die Designer bloss bei dem Heckspoiler gedacht ?
Meiner Meinung nach ein totaler Fehlgriff.

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:

FaceBook


Link Tipp


Werbung



Umfragen

Wie gefällt euch das A5 Facelift?
 

Anmeldung


Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de TopOfBlogs Add to Technorati Favorites